Event planen
INTERVIEW MIT TITUS MEIER

Am 13. Juli 2017 ist Schluss – aber es geht bereits weiter

Der Gesamtsanierung des Gebäudekomplexes von Kongresshaus und Tonhalle steht nichts mehr im Weg. Wie sieht das Kongresshaus-Programm bis zur Schliessung aus? Wie läuft der rund dreijährige Umbau ab? Und kann man bereits für die Zeit danach buchen? Im Interview mit Direktor Titus Meier gibt es Informationen zum aktuellen Stand der Dinge.

Wie sieht die Agenda bis zur Schliessung des Kongresshauses aus?
«Am 14. Januar beginnen wir das neue Veranstaltungsjahr mit einem Johann-Strauss-Galakonzert. Und wir sind stolz, dass es bis im Juli noch eine schöne Serie von Anlässen gibt: Konzerte, Musicals, Ballett, Comedy und Messen mit Highlights wie etwa der Finanz’17, dem Salsafestival, Patricia Kaas, Gianna Nannini oder Michael Mittermeier. Es findet auch nach wie vor eine Reihe von Corporate Events, Generalversammlungen und Symposien statt. Wie nicht anders zu erwarten war, nimmt die Zahl der Veranstaltungen angesichts der Schliessung tendenziell ab, aber es ist nur ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Die letzte Veranstaltung findet am 13. Juli 2017 statt, dann wird das Kongresshaus geschlossen. Das Restaurant Intermezzo macht bereits am 30. Juni 2017 zu. Die letzte Generalversammlung der Betriebsgesellschaft Kongresshaus Zürich AG vor dem Umbau ist auf den 19. Juni 2017 angesetzt. 

Mit der Kündigung verschiedenster Verträge und Vereinbarungen mit Partnern und Lieferanten setzen wir uns schon seit einigen Monaten auseinander. Und natürlich beschäftigen wir uns bereits seit der Annahme des Gesamtsanierungsprojekts letzten Sommer intensiv mit der Mitarbeiterplanung. Mit unserem guten Netzwerk in Kongresswesen, Hotellerie und Gastronomie unterstützen wir unsere Mitarbeitenden bei der Suche passender Anschlusslösungen. 

Die kommenden Monate stehen intern stark im Zeichen des bevorstehenden Umbauprojekts. Aber mit Blick auf den laufenden Betrieb gilt die Priorität bis zuletzt unseren Veranstaltungen, den Kunden und Mitarbeitenden. Wir setzen alles daran, die gewohnte Dienstleistungsqualität aufrecht zu erhalten und allen Gästen tolle Erlebnisse zu ermöglichen.»

Können Sie einen ersten Ausblick auf die Umbauzeit geben?
«
Glücklicherweise hat es keine Einsprachen gegen das Bauprojekt gegeben, sodass der Start plangemäss erfolgen wird. Ein verbindliches Datum für die Wiedereröffnung steht noch nicht fest. Wir gehen zurzeit davon aus, dass das Haus termingerecht im Spätsommer 2020 wieder neu aufgeht. Etwas Reserve für allfällige Verzögerungen ist eingerechnet. Über den Baufortschritt und Meilensteine werden wir laufend orientieren. Übrigens: Das angedachte Projekt eines Info-Pavillons mit Bistro auf der Seepromenade während der Umbauzeit ist leider vom Tisch, die Stadt hat für den Betrieb keine Bewilligung erteilt.

Nach der Schliessung wird das Gebäude geräumt und parallel fahren die ersten Baumaschinen auf. Ein Teil unseres heutigen Betriebsmaterials und Mobiliars wird bis zur Wiedereröffnung eingelagert oder mit dem Tonhalle-Orchester ins Maag-Provisorium mitziehen, die restlichen Teile werden veräussert oder entsorgt. Es wird ab Anfang Juni eine Online-Auktion und ein paar Tage nach der Schliessung einen Direktverkauf vor Ort geben: Wer also an Geschirr, Besteck, Glaswaren, Möbeln und anderem interessiert ist oder sich zum Beispiel einen Silber-Teekrug mit Kongresshaus-Logo als Andenken sichern möchte, kann zuschlagen. Wir werden bald genauer über diese Verkaufsaktionen informieren.»

Wie werden Veranstalter während der dreijährigen Umbauperiode bei der Suche nach Ausweichlösungen unterstützt?
«
Zusammen mit Zürich Tourismus haben wir im letzten Herbst eine Kundenorientierung durchgeführt. 25 Mitbewerber konnten ihre Locations präsentieren, und wir sind froh, dass ein Grossteil unserer Veranstalter mittlerweile passende Ausweichlösungen gefunden haben. Bei Bedarf unterstützen wir unsere Kunden und auch Betreiber alternativer Locations weiterhin mit unserem Know-how und unseren langjährigen Erfahrungen. Zürich Tourismus ist ein wichtiger Partner, der nicht nur neue Veranstaltungen nach Zürich holt, sondern auch bei der Vermittlung passender Austragungsorte professionelle Unterstützung bietet.»

Gibt es Informationen zum Raumangebot im erneuerten Kongresshaus?
Und können bereits Reservationen getätigt werden?
«
Basisinformationen zum neuen Raumangebot mit Saalgrössen und Kapazitäten gibt es auf der Kongresshaus-Website. Und unser Beratungs- und Verkaufsteam hilft bei Fragen selbstverständlich gerne persönlich weiter. Ja, man kann bereits Buchungen vornehmen. Die Wiedereröffnung scheint zwar noch weit weg, aber tatsächlich haben wir schon Reservationen für Kongresse und Events bis Anfang 2022. Zudem haben einige unserer Kunden bereits Vorreservationen für ihre Veranstaltungen vorgenommen – es geht also über die Umbauphase hinaus bereits weiter.»