Vorreservation
PORTRÄT RENÉ MEIER, LEITER EINKAUF UND KELLERMEISTER

SICHERE WERTE UND SPIEL MIT NEUEM

Ohne ihn würden die Gäste auf dem Trockenen sitzen. René Meier leitet den Getränkeeinkauf im Kongresshaus und ist als erfahrener Kellermeister für das Weinangebot zuständig. Er empfiehlt Passendes für jeden Anlass, entdeckt laufend Neues und Spezielles, kalkuliert den Bedarf. Und darüber hinaus sorgt er dafür, dass bei der Veranstaltungslogistik alles reibungslos funktioniert – inklusive sogenannte Kleinigkeiten. 

Seit gut sieben Jahren ist René Meier Leiter Einkauf und Kellermeister im Kongresshaus Zürich. Der gelernte Koch mit absolvierter Handelsschule und Wirteprüfung war zuvor schon im Getränkehandel tätig und hat ein eigenes Restaurant geführt. Im Kongresshaus empfindet er die Kombination von fachlichem Know-how im Getränkeeinkauf und Support in der Logistik als besonders interessante Herausforderung. «Ich bin als aktiver Freizeitsportler und Feuerwehrmitglied kein Typ, der ruhig im Büro sitzen kann. Bei einer Messe mit vielen Ausstellern beispielsweise ist die Koordination der ganzen Logistik sehr anspruchsvoll. Es gilt, den Überblick beim anzuliefernden Material – von Flyern und Give-aways bis zum Mobiliar – zu bewahren, und da stehe ich selber intensiv im Einsatz», berichtet er. 

Beim Getränkeeinkauf gibt typischerweise das Verkaufs- und Beratungsteam die Vorgaben für den jeweiligen Anlass. Auf dieser Basis geht es darum, im Rahmen des Budgets passende Getränke zu empfehlen. «Bei der Weinempfehlung muss man natürlich immer auch etwas Mehrheitsfähiges finden», erklärt René Meier. «Ich schätze sichere Werte, finde aber besonders auch das Spiel mit Neuem interessant. Wenn ich einem Veranstalter etwas Besonderes empfehlen kann, das er von sich aus nicht gewählt hätte, dann freut mich das. Und wenn die Empfehlung dann bei den Gästen gut ankommt und der Veranstalter Komplimente bekommt, freue ich mich umso mehr.»

Nichts geht übers Probieren
Seine grosse Weinkompetenz erweitert er ständig. Neben Fortbildungen an der «académie du vin», der grössten Weinschule der Schweiz, stehen persönliche Erfahrungen und Kontakte im Vordergrund: «Im Kongresshaus geniesst die Regionalität einen hohen Stellenwert. Ich kenne mich bei heimischen Gewächsen besonders gut aus und pflege mit Schweizer Winzern den persönlichen Kontakt. Gerne unternehme ich Weinreisen und lerne dabei Winzer und ihre Arbeit besser kennen; in letzter Zeit unter anderem im Tessin, im österreichischen Burgenland und im Moselgebiet. Daneben sammle ich Erfahrungen bei Degustationen: Zum Glück präsentieren sich ja viele Regionen an Weinmessen vor Ort im Kongresshaus.» Getränkeeinkauf beinhaltet natürlich auch Biere, Spirituosen, Süssgetränke und andere nicht-alkoholische Getränke. Es kann auch mal eine Bowle mit Zimtgeschmack sein oder sonst ein speziell für einen Anlass kreierter Drink – den Wünschen der Veranstalter sind jedenfalls kaum Grenzen gesetzt. Nicht zu vergessen: Mineralwasser ist Grundbestandteil jedes Anlasses und macht somit den grössten Anteil im Einkauf aus. 

René Meier vertraut aus Qualitätsgründen gerne auf Stammlieferanten. Und immer geht es auch um die Frage, ob die geforderten Mengen tatsächlich termingerecht geliefert werden können. Die Kalkulation der Mengen ist gar nicht so einfach: Erfahrungsgemäss schwankt der Konsum pro Person von einem Glas bis zu einer Flasche. Trotzdem liegt René Meier eigentlich immer richtig. Bloss einmal gerieten während eines grossen Banketts selbst seine exakten Kalkulationen ins Wanken: Kurz entschlossen setzte sich René Meier persönlich ans Steuer und organisierte in einer Blitzaktion zusammen mit dem Lieferanten Nachschub aus Rapperswil. Die Kisten konnten gerade in dem Moment ausgeladen werden, als die letzten Flaschen ausgingen.

 

Weingenuss im Kongresshaus
Zur Auswahl stehen vor allem Weine – vorzugsweise regionale Spezialitäten – aus der Schweiz sowie aus Frankreich, Italien, Spanien, Österreich und Portugal. Für Experimentierfreudige: In den Restaurants Intermezzo und Brasserie gibt es laufend neue Angebote im Offenausschank!