Bauprojekt

Die Wiedereröffnung des Kongresshauses und der Tonhalle Zürich findet nach mehr als dreijährigem Totalumbau im März 2021 statt. Die Gesamtrenovation beinhaltet Umbaumassnahmen, die das Gebäudeensemble zugänglicher, übersichtlicher und flexibler nutzbar machen.

Der komplette Gebäudekomplex wird umfangreich renoviert und auf den neusten Stand der Technik gebracht. Der damals nachträglich erstellte Panoramasaal wird zurückgebaut. Zum General-Guisan-Quai entsteht ein neuer Trakt mit Gartensälen und auf dem Niveau der Terrasse ein Aussichtsrestaurant. Damit erhalten der Kongresssaal und das Konzertfoyer die Sicht auf das einzigartige See- und Alpenpanorama zurück.

Die Highlights vom neuen Kongresshaus Zürich:

  • Neuer seeseitiger Gartensaaltrakt, flexibel unterteilbar und mit grosszügigem Foyer
  • Zusätzliche Seezimmer mit Gartenzugang ergänzen das Raumangebot ideal
  • Das umgebaute Kongressvestibül zwischen Clariden- und Beethovenstrasse ist neu von beiden Seiten des Gebäudkomplexes zugängig und über den kompletten Perimeter begehbar
  • Die Sicht vom Kongressfoyer über die grosszügige neue Terrasse auf den See und die Schweizer Alpen ist unvergesslich
  • Das neue Aussichtsrestaurant mit grosser Terrasse, Bar und Loungebereich wird ein Magnet für Veranstaltungsgäste, Konzertbesucher, Touristen und alle Zürcherinnen und Zürcher
  • Alle Räume werden mit neuster Technik ausgerüstet und sind miteinander digital vernetzt

Sind Sie interessiert an einer Führung durch die Baustelle? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Aktuelle Baustelle
Blick aus dem Konzertfoyer
Blick aus dem Konzertfoyer
Aussenansicht vom See her
Aussenansicht vom See her
Durchgängig begehbares Kongressvestibül mit Eingängen auf beiden Gebäudeseiten
Durchgängig begehbares Kongressvestibül mit Eingängen auf beiden Gebäudeseiten
Neue, grosse Terrasse mit Sicht auf den Zürichsee und die Schweizer Alpen
Neue, grosse Terrasse mit Sicht auf den Zürichsee und die Schweizer Alpen
Neuer multifunktionaler Gartensaaltrakt
Neuer multifunktionaler Gartensaaltrakt